Zwei Autoanhänger voll Unrat

(Kommentare: 0)

Jugendgruppe des Fischereivereins Wildeshausen sorgt für saubere Landschaft

Wildeshausen (pm). Zwei gut erhaltene Kinderwagen, ein Staubsauger, etliche Autoreifen und Kanister: Es kam mal wieder einiges zusammen bei der alljährlichen Müllsammelaktion der Anglerjugend. 14 Kids sowie acht erwachsene Helfer rückten zum Einsatz rund um die Vereinsgewässern sowie an den angrenzenden Feldwegen aus.

Gleich zwei Kinderwagen fand die Anglerjugend bei ihrer Müllsammelaktion. Foto: Fischereiverein
Gleich zwei Kinderwagen fand die Anglerjugend bei ihrer Müllsammelaktion. Foto: Fischereiverein

Und da kam mal wieder einiges in den Büschen zum Vorschein. Unzählige Dosen, Papier, Einweggrills, aber auch der typische „Kohlfahrermüll“ mit Flaschen aller Größenordnungen landete in den Eimern. „Und überall liegen Coffee-to-go-Becher rum. Das ist fast schon eine Seuche“, ärgerte sich der Vereinsvorsitzende Jens Pfänder. Am Ende beim Treffen am Fischerheim waren wieder zwei Autoanhänger randvoll. „Jedes Jahr das gleiche Bild. Unglaublich, was alles an Müll in unserer Natur landet“, wunderten sich die drei Jugendwarte Roger Knoblauch, Heiko Bitter und Hilmer Bierans, die aber viel Lob für ihre fleißigen Schützlinge parat hatten.

Zwei Autoanhänger Unrat sammelten Jugendliche und Betreuer des Fischereivereins Wildeshausen bei der diesjährigen Umweltaktion. Foto.: Fischereiverein
Zwei Autoanhänger Unrat sammelten Jugendliche und Betreuer des Fischereivereins Wildeshausen bei der diesjährigen Umweltaktion. Foto.: Fischereiverein

Beim Fischereiverein Wildeshausen hat die Aktion Saubere Landschaft schon eine lange Tradition. Bereits seit Anfang der 80er-Jahre wird einmal im Jahr fleißig Müll vom Nachwuchs gesammelt.
Für die Jugendgruppe geht es am Samstag, 23. April, um 7 Uhr mit einem Übungsangeln am Annasee weiter. Das Anangeln findet am Samstag, 30. April, um 7 Uhr am Altarm Bühren und der angrenzenden Hunte statt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.