Gospel, Swing und große Klassik

(Kommentare: 0)

Vielfältiges Konzertprogramm in der Harpstedter Christuskirche

Von Martin Siemer

Harpstedt. Es gehört seit Jahren zum festen Bestandteil der Kultur in der Region, das Konzertprogramm der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Harpstedt. Der Arbeitskreis der Veranstaltungsreihe stellte den neuen Programmflyer jetzt vor.

Gleich zwei große Orchesterkonzerte gibt es in diesem Jahr. Am 30. März spielt die Klassische Philharmonie Nordwest unter der Leitung von Ulrich Semrau in der Christuskirche. Zu hören gibt es Werke von Mendelsohn-Bartholdy und Web. Am 18 Oktober führt der „Ostertorsteinway“ das „Messa da Requiem“ von Guiseppe Verdi auf.

Den Auftakt machen am 19. Januar „Die Jungen Tenöre“, die nach 2007 zum zweiten Mal zu Gast in der Samtgemeinde sind.

Daneben sind aber auch die lokalen Musikgruppen, Chöre und Interpreten im Programmheft zu finden. Daniela Predescu, Ehemann Dorin Predescu und Sohn Alex Predescu laden am 25. Mai ein zu „Träumereien im Mai“. Am 20. Juli versprüht de Jugendchor „Feelings“ seinen „Musicalzauber“ mit Melodien aus „Cats“ und „Mamma mia“.

Bereits am 15. März gibt es zum Abschluss eines regionalen Bläserworkshops ein Konzert in der Christuskirche.

Die Christuskirche hat sich inzwischen einen guten Namen bei Konzertveranstaltern und Musiker erworben. „Kultur im ländlichen Raum lebt vom Ehrenamt. Und wir haben nicht nur eine große Kirche, wir haben auch ein großes, engagiertes ehrenamtliches Tam“, sagte Pastor Gunnar Schulz-Achelis. Erstellte das aktuelle Konzertprogramm gemeinsam mit Karin Beuke, Steffen Akkermann, Heinz-Jürgen Grashorn, Jürgen Hesse und Kristian Liebau vor. Informationen zu den Konzerten gibt es auch unter www.kirche-harpstedt.de. Dort kann das Programmheft auch bestellt werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben