Alle für einen Landrat Harings

(Kommentare: 0)

Zustimmung für den Ersten Kreisrat wächst L

Landkreis. Carsten Harings hat gut Chance am 25. Mai neuer Landrat des Landkreises Oldenburg zu werden. Nach dem die FDP-Kreistagsfraktion den 54-Jährigen Ersten Kreistag in der vergangenen Woche als ihren Favoriten auserkoren hatte, haben inzwischen auch CDU und SPD eine Kandidatur Harings begrüßt. Und auch die UWG im Kreistag hat ihre Unterstützung für den Ersten Kreisrat angekündigt.

Der SPD-Unterbezirksvorstand hatte am vergangenen Wochenende auf einer außerordentlichen Vorstandsitzung beschlossen, eine Nominierung Harings zu unterstützen. Gleichzeitig will der SPD-Unterbezirk mit allen interessierten Parteien sprechen. In der SPD entscheidet letztlich eine Delegiertenkonferenz am 21. Februar über die Kandidatennominierung.

Ansgar Focke, Land- und Kreistagsabgeordneter und Vorsitzender der Kreis-CDU, kündigte am Rande der Jahreshauptversammlung der CDU Harpstedt ebenfalls Gespräche mit Harings an. „Zum Wohle des Landkreises sollten wir einen gemeinsamen Kandidaten nominieren. Auf Bundes- und Landesebene wird unter den Parteien schon genug gestritten, da sollten wir wenigstens auf Landkreis – und Gemeindeebene zusammenarbeiten“, sagte Focke.

Sprecher fast aller Kreistagsfraktionen lobten die bisherige engagierte und sachliche Arbeit Carsten Harings. Dass er sich das Amt des Landrates zutraut, hatte er bereits in der vergangenen Woche angedeutet. Jetzt liegt der Ball in seinem Spielfeld.

Zurück

Einen Kommentar schreiben