BLogbuch Oldenburg wird fortgesetzt

(Kommentare: 0)

Finn-Ole Heinrich ist Oldenburgs Virtueller Stadtschreiber 2014

Oldenburg. Oldenburg hat einen neuen Virtuellen Stadtschreiber. Der Hamburger Schriftsteller und Filmemacher Finn-Ole Heinrich, Jahrgang 1982 schreibt von Januar bis Juli 2014 im Internet unter www.blogbuch-oldenburg.de das BLogbuch OLdenburg. Zum virtuellen Stadtschreiber, dessen Amt als Stipendium vergeben wird, wurde er vom Literaturbüro Oldenburg und der Oldenburgischen Landschaft berufen, die als Förderer und Projektpartner auftritt

Mit dem BLogbuch OLdenburg entwickelte das Literaturbüro Oldenburg 2011 eine zeitgemäße Entsprechung des literarischen Stadtschreibertums und eine neue Form der Schriftstellerförderung. Die Schriftsteller Tilman Rammstedt und Gregor Sander waren 2011 und 2012 als Virtuelle Stadtschreiber die ersten Stipendiaten des Projekts. Beide blickten aus der Ferne auf Oldenburg und ließen sich durch Informationen, die ihnen medial vermittelt wurden, zu ihren Beiträgen für das BLogbuch veranlassen.

Der Schriftsteller Finn-Ole Heinrich schlägt 2014 als Virtueller Stadtschreiber einen anderen Weg ein. Er möchte sich durch konkrete Gegenstände zu seinen Blogbuch-Einträgen anregen lassen, die sich nach und nach zu einer Geschichte fügen sollen. Und er möchte von der Auswahl der Gegenstände überrascht werden. Schon 2013 bat er deshalb Monika Eden, die Leiterin des Literaturbüros, um Unterstützung. Auf Flohmärkten oder bei Haushaltsauflösungen sollte sie Fundstücke zusammentragen, die Heinrichs fiktiver Protagonist über Wochen und Monate von einem unbekannten Absender mit der Post erhält. Irgendjemand, das versteht er schließlich, möchte ihm etwas mitteilen.

„Das Literaturbüro Oldenburg besetzt mit der Vergabe des Stipendiums einen neuen Platz der Schriftstellerförderung im bundesweiten Literaturbetrieb“, erläutert dessen Leiterin Monika Eden. „Diese neue Art der Schriftstellerförderung eröffnet völlig neue Wege in der Geschichte der Stadtschreiber“ befand schon 2011 der DuMont Buchverlag.

Zurück

Einen Kommentar schreiben