Das nächste Frühlingsfest kommt

(Kommentare: 0)

Veranstalter stellen Planungen am 15. Januar vor

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Die Temperaturen sind bereits frühlingshaft, doch bis zum fünften Frühlingsfest am Visbeker Kreisel sind es noch einige Monate. Die Organisatoren stecken jedoch bereits intensiv in den Vorbereitungen. Am kommenden Mittwoch, 15.  Januar, findet um 19.30 Uhr im Hotel Gut Altona der erste Infoabend für interessierte Aussteller und Vereine statt.

„Wir wollen ein Fest für Wildeshauser von Wildeshauser machen“, gibt Stefan Gerdes das Motto für die Schau am 26. und 27. April 2014 vor. Gemeinsam mit Tim Hoge, Armin Müller, Timo Hoffmann, Andreas Hauth und Marcell Görke zieht Gerdes die Fäden im Hintergrund der erfolgreichen Veranstaltung.

Und auch in diesem Jahr wird die Zusammenarbeit mit dem Handels- und Gewerbeverein (HGV) fortgeführt. Mitglieder des HGV und Wildeshauser Unternehmen genießen eine hohe Priorität bei der Ausstellung. Wenngleich die Organisatoren auch für ortsfremde Unternehmen offen sind. „Warum sollen wir einen Fachbetrieb abweisen, für den es kein entsprechendes Angebot in Wildeshausen gibt oder bei dem ein Wildeshauser Unternehmen nicht am Frühlingsfest teilnehmen möchte“, betont Tim Hoge.

Wildeshauser Vereinen und Institutionen wird wieder die Möglichkeit gegeben, sich während des Frühlingsfestes zu präsentieren. Für diese ehrenamtlichen Angebote fallen keine Werbekostenpauschale und keine Standgebühr an.

Fest eingeplant ist ein Ausstellungszelt, in dem sich die Firmen präsentieren können. Weitere Details zu den bisherigen Planungen wollen Gerdes und seine Mitstreiter während des Informationsabends bekannt geben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben