Der Name ist "Bad", "Krandelbad"

(Kommentare: 0)

Neues Tarifsystem für künftiges Hallenbad vorgestellt

Das Nutzungskonzept sieht sowohl umfangreiche Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit als auch viele Stunden für das Schulschwimmen und Vereine vor. „Ich bin der Meinung, dass sich im Arbeitskreis für das Hallenbad viele Menschen Gedanken über das Nutzungskonzept gemacht haben. Wir sollten die Vorgaben des Arbeitskreises übernehmen“, regte Thomas Johannes (UWG) an.

Die Vorschläge des Arbeitskreises für das Tarifsystem wurden vom Ausschuss ebenfalls übernommen. Hermann Hitz (UWG) scheiterte mit seinem Antrag, das Alter der Kinder, die kostenlos ins Bad dürfen, von vier auf sechs Jahre heraufzusetzen. Mit sieben Nein-Stimmen lehnte der Ausschuss den Antrag ab.

Das neue System sieht folgende Eintrittspreise vor:

Einzelkarten

 
Personen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr 3,50 Euro
Personen bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres 2,50 Euro

10er-Wertmarken

 
Personen ab dem vollendete 16. Lebensjahr 32 Euro
Personen bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres 18 Euro

Wertkarten

 
Wertkarte 100 (15 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis) 100 Euro
Wertkarte 200 (20 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis) 200 Euro
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

Darüber hinaus gilt: Kleinkinder bis zur Vollendung des 4. Lebensjahres zahlen keinen Eintritt Begleitpersonen von Behinderten zahlen keinen Eintritt.

Inhaber der Jugendleiterkarte (Juleica) erhalten freien Eintritt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben