Nachrichten

Lebensraum Bach und Fluss verbessern

(Kommentare: 0)

Hannover/Landkreis (red) - Der niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat am gestrigen Mittwoch den Gewässerwettbewerb „Bach im Fluss" offiziell gestartet, der in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet. Wie bereits in den Jahren 2010 und 2012 sind auch 2014 wieder das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz sowie die Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Spitzenverbände Träger des Wettbewerbs.

Alle haupt- und ehrenamtlich Tätigen, die mit ihrem Wirken in den vergangenen zehn Jahren dazu beigetragen haben, den Lebensraum unserer Bäche und Flüsse mit ihren Pflanzen und Tieren zu verbessern, sind aufgerufen, am Wettbewerb teilzunehmen, so Wenzel.

Weiterlesen …

Energiesparmeister gesucht

(Kommentare: 0)

Berlin/Hannover - Bundesweit zeigen Schüler, wie Klimaschutz funktioniert: Sie gründen Laufgemeinschaften für den Schulweg, initiieren Müllsammelaktionen in der Nachbarschaft oder nehmen die Klimabilanzen von Lebensmitteln unter die Lupe. Das beste Schulprojekt aus jedem Bundesland zeichnet die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Klima sucht Schutz“ im Rahmen des Energiesparmeister-Wettbewerbs jährlich aus. Am gestrigen Dienstag startet der Wettbewerb in die zehnte Runde,

Weiterlesen …

Ein beswingter Jahresauftakt

(Kommentare: 0)

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Das Konzertjahr 2014 der Jazzfreunde Wildeshausen beginnt gleich mit einem Knaller. Am Sonnabend, 18. Januar, spielt „The Dutch All Stars Jazzband“ im Saal der Musikschule des Landkreises Oldenburg.

Alle sechs Bandmitglieder stammen aus bekannten holländischen Jazzbands, unter anderem aus der berühmten „Ted Easton Jazz Band“ aus Den Haag-Scheveningen.

Durch die interessant arrangierten „Jazz-Standards" und die hochwertige musikalische Konzeption hat die Band ihren eigenen charakteristischen "Sound" entwickelt. Die Jazzfreunde dürfen sich auf New Orleans, Dixieland, Blues, Chicago-Style, Mainstream, Swing, Close Harmony-Singing und Boogie Woogie freuen.

Weiterlesen …

Tanz .Form .tanzt

(Kommentare: 0)

Prinzhöfte (pm) – Eine besondere Ausstellung gibt es am kommenden Sonntag, 12. Januar um 16 Uhr im Kultur- und Tagungshaus MIKADO  auf de Großen Höhe zu sehen.

Christa Casper, Bewegungspädagogin und Tanzbegeisterte stellt Ihre Bilder und Skulpturen zum Thema Improvisations-Tanz aus.

Den Impuls dazu erhielt sie aus dem Tanz des Kurses Improvisation und Performance von "tanzwerk bremen" (Leitung Rolf Hammes). Es entstand für die Teilnehmerin Christa Casper die Idee und das Bedürfnis, den Tanz plastisch und bildhaft festzuhalten.

Weiterlesen …

Arbeitslosenquote zieht an

(Kommentare: 0)

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Auch wenn der Winter noch kein Winter ist, der Arbeitsmarkt bekommt die saisonalen Auswirkungen deutlich zu spüren. Das ergibt sich aus dem aktuellen Bericht der Arbeitsagentur Oldenburg-Wilhelmshaven.

Insgesamt waren im Geschäftsbereich Ende des Dezember 28.556 Menschen ohne Arbeit. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 7,3 Prozent. Im Vorjahresmonat waren es 7,2 Prozent.

„Trotz der anhaltend milden Witterung fiel der Anstieg größer aus als sonst um diese Jahreszeit. Ursache dafür ist die fehlende konjunkturelle Dynamik. Schon die zurückliegenden Monate haben verdeutlicht, dass der Beschäftigungsaufbau der vergangenen Jahre ausgelaufen und die Aufnahmefähigkeit der Betriebe geringer geworden ist. Der Hauptgrund liegt also nicht im Personalabbau, sondern in der Zurückhaltung der Betriebe, Arbeitslose einzustellen“, schreibt Berndt Wozniak.

Weiterlesen …

Die menschliche Figur und ihre Bewegungen

(Kommentare: 0)

Oldenburg (pm) - Das neue Jahr beginnen Sozialgericht und die AG Kunst in der Oldenburgischen Landschaft mit einer Ausstellung von Malerei der in Jever lebenden Künstlerin Brigitte Frehseé. Ausstellungseröffnung ist am Dienstag, dem 14. Januar 2014, um 17 Uhr im Elisabeth-Anna-Palais, Schlosswall 16 in Oldenburg.

Unter dem Titel „Femmes Fatales“ zeigt die Ausstellung menschliche Figuren in Haltungen und Bewegungen, die an Ballett, Theater oder Film erinnern.

 

Weiterlesen …

Argentinien im Blut

(Kommentare: 0)

Wildeshausen (pm) – Für Freunde des Tangos steht in der Volkshochschule Wildeshausen am Freitag, 14. Februar, 19.30 Uhr, ein besonderer Höhepunkt auf dem Programm: Lothar Schneider, Akkordeonist aus Oldenburg, verführt in seinem Konzert die Zuhörer/innen in die Welt des argentinischen Tangos und bringt ihnen diesen in Noten und Worten näher.

Schneider verbrachte ein Studienjahr in der südamerikanischen Tangometropole Buenos Aires. Er kennt jetzt die Tricks und Ticks in den Tango-Tanzlokalen, den Milongas, er spielte mit den angesagten argentinischen Tangomusikern, den jungen und den ganz Alten.

Weiterlesen …

Erstes Kandidatentreffen

(Kommentare: 0)

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Besonderes hat der diesjährige Neujahrsempfang des Handels- und Gewerbevereins zu bieten. Am Dienstag, 28. Januar, 19 Uhr, kommt es zum ersten Aufeinandertreffen von Bürgermeister Dr. Kian Shahidi und seinen beiden möglichen Nachfolgern Sabine de Buhr-Deichsel und Jens-Peter Hennken. De Buhr Deichsel und Hennken haben ihre Kandidatur für da Bürgermeisteramt erklärt.

„Nach dem traditionellen Empfang und der Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden Johannes Lenzschau wird der Landrat Frank Eger ein Grußwort und Kurzvortrag über die Entwicklung und Perspektiven des Landkreises halten. In einem Grußwort wird der Bürgermeister der Stadt Wildeshausen, Herr Prof. Dr. Kian Shahidi, diesen Gedanken fortführen und zur Entwicklung der Kreisstadt sprechen“, schreibt der HGV-Vorsitzende Johannes Lenzschau in seiner Pressemitteilung.

 

Weiterlesen …